Spirit & Bio

Spirit

„Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, sondern wie wir sind.“– Talmud

… und was sehen wir? Worauf achten wir? Wo ist der Fokus unserer Wahrnehmung und inwieweit setzt sich das, was wir wahrnehmen oder sehen – oder zu sehen glauben – zu einer „Wahrheit“ zusammen? Und wessen Wahrheit ist es dann? Welche Wahrheiten tun sich auf, wenn andere andere Wahrheiten haben? Was ist Wahrheit? – Vielleicht „die Erfindung eines Lügners“, wie Heinz von Foerster sagte.

Wahrheit, eine Frage der Wahrnehmung. Und darum geht es für mich auch in der Kunst: sie ist das Fenster zu einer anderen Welt. Kunst verändert die Wahrnehmung, weitet den Geist, lässt uns begreifen – oder zweifeln. Die Welt braucht Kunst.

„Wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen.“ wie Nietzsche sagte.

So sind Krisen immer auch Wahrnehmungskrisen, denn sie basieren auf dem, was wir wahrnehmen und wie wir es deuten. Und die Rolle der Kunst? In dem Moment, da ein Kunstwerk eine Perspektive darstellt, ändert sich die Wahrnehmung, wird etwas denk- oder vorstellbar. „Was denkbar ist, ist machbar“, wusste Sokrates.

[>> Download: Katalog Katrin Brackmann ]

„Situationen und Gegebenheiten dechiffrieren, Ästhetik und Bedeutung des Augenblicks entdecken – das ist Sache des Betrachters der Bilder von Katrin Brackmann. Ihr Spiel mit den Realitäten ist routinierte Beobachtung und pointierte Bestandsaufnahme eines zuweilen skurrilen Zustands menschlicher Gesellschaft – in Gegenwart wie auch in szenischer Retrospektive. Ihre filigrane Tiefenwirkung erzielen die Werke durch die gekonnte Komposition stilischer Gegensätze als dynamische Melange aus Malerei, Fotografie und Grafikdesign“
(Galerie JesusChris)

AUSSTELLUNG

03.2023 C.A.R., Contemporary Art Ruhr / Photo & Media, UNESCO Welterbe Zeche Zollverein, Halle 12, Essen
04.2023 IDENTITÄT, Eröffnung 23.04.2023 im Forum Kunst & Architektur, RKB Essen
05.2023 HAIGERLOCH Tage der Kunst, 20.+21.05.2023 Haigerloch
10.2023 20235272 Showroomkunst Günther Scholten, Bochum 20–23.10.2023
10.2023 C.A.R., Contemporary Art Ruhr / Innovative Art, UNESCO Welterbe Zeche Zollverein, Halle 12, Essen
11.2023 REVIERKUNST 3.-12.11.2023 Hattingen
– – – –
12.2022 Vor der Wand ist hinter der Wand, RKB Essen
11.2022  Miami 3.0 Art Basel Art Miami, Wynwood Walls, Miami, USA
10.2022 ArtBox Palma, Casa del Arte, Mallorca, Spanien
09.2022 Visionen der Zukunft – Kunst im digitalen Zeitalter #ChinaTales, RKB Essen
06.2022 KI-BIENNALE „Spielräume“ – #Replicant, RKB Essen
06.2022 REVIERKUNST #Spiraldynamics, Henrichshütte, Hattingen
06.2022 Showroomkunst 20225272, Günter Scholten Bochum
12.2021 SPIRALDYNAMICS, Stattmaler @Markus Schlösser, Essen
10.2021 Showroom dieKunst, Essen
10.2021 Phoenix, RKB, Essen
05.2021 durchmischung Helmut Kottkamp & Peter Helmke, Mühlheim / online
11.2020 Chapeau RKB, Essen
10.2020 synapsen RKB, Essen
06.2020 dieNeuen RKB, Essen
10.2019 sichtweisen Ruhrländischer Künstlerbund (RKB), Essen
06.2019 REVIERKUNST & Extraschicht, Zeche Ewald Herten
10.2018 KARO Kunstspur, Essen
09.2018 Trust the Process Garage13, Essen
10.2017 situations, Galerie JesusChris, Essen
09.2017 Werkschau Sushi, Essen
06.2016 RÜ Art, Essen
10.2006 Lichtspiel Teba Art Award, Hannover
10.1999 dieBesten, Kunstpark Ost, München
04.1999 Sichtwerk, Unesco Kulturerbe Zeche Zollverein, Essen

AUSZEICHNUNGEN
2022 Stipendium des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW
2021 Förderung durch das Kulturamt Essen
2020 MKW Soforthilfe 2020, Bezirksregierung Düsseldorf
2006 Winner Teba Art Award, Duisburg / Hannover (Messe)
2000 novum international Issue (Publikation kaoz)
1999 Beste Aussichten, Diplomarbeiten im Kunstpark Ost, München
1999 Diplom summa cum laude, Präsentation von „kaoz“ (s.u.*)

VITA
1993
Grafik-Design Jahresstudium am Lehrinstitut für Design „Haus Aussel“ (Marlene Richter), Rheda-Wiedenbrück

1994-1999
Studium der ganzheitlichen Kommunikationsdesign an der Folkwang Akademie der Künste, Essen.
Schwerpunkte: Grafikdesign, Illustration, Photographie, Typografie, Kunst- u. Architekturgeschichte, Philosophie, Kommunikation und Medien u.a. bei den Professoren:innen: Otto Näscher (Zeichnen), Peter Wippermann (Multimedia, #Trendbüro), Dr. Norbert Bolz (Medienphilosophie), Sabine Tschierschky (Illustration u. Malerei), Inge Osswald (Photographie), Volker Küster (Typografie) und Paul Schüllner (Zeichnen, Dekan).

1999
Diplom –
Prof. Dr. Norbert Bolz & Prof. Peter Wippermann. Wissenschaftlich-visuelle Interpretation von Komplexität und Chaos im gesellschaftskritischen Kontext.
*) Präsentation der Abschlussarbeit „kaoz“ auf UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein und Ausstellung im Kunstpark Ost, München

1997 – 2015
Mitgründerin/Mitinhaberin des Designlabels „oz design“ (Essen), selbständige Art-Direction ebenda,
Fullservice Betreuung der Museumswebsite des NRW Forum Düsseldorf
i.A. Screendesign f. versch. Ministerien u. Art-Direction für Agenturen wie GREY, BBDO, Kothes Klewes, Ketchum Pleon usw.

2002-2015
Screendesign, Artwork und freie Kunstprojekte im ozlab
kunsthund, NY- / Lisboa- / Barcelona-Macros, Aufschwung usw.

2007 & 2010
… kamen meine beiden Töchter zur Welt

2015 ff
Künstlerische Ausrichtung auf die Themen: Zusammenhang von Wahrnehmung und Bewusstsein / „Wahrheit“ / psycho-soziale Evolution der Menschheit / Modelle der Welt / Chaos, Entropie, Emergenz.

 

Aktuelles

Kommende Ausstellungen

C.A.R., 10.–12.03.2023 Contemporary Art Ruhr Zeche Zollverein Halle 12 +++ IDENTITÄT23.04.–14.05.2023 Forum Kunst & Architektur, RKB Essen +++ HAIGERLOCH Tage der Kunst 20+21.05.2023 +++ 20235272 Showroom Günter Scholten 20.-23.10.2023 Bochum + + + REVIERKUNST, 3.-12.11.2023 Henrichshütte, Hattingen + + + 
Infos zu meiner SPIRALDYNAMICS Serie hier +++ Katalog Katrin Brackmann Download +++

Kontakt

KASHEE DE BIAS | Katrin Brackmann
Dipl. Künstlerin | Mental Coach (LT, DVNLP)
Langenbeckstr. 33  • 45130 Essen

Telefon: +49 176 48 579 802
E-Mail: k(at)katrinbrackmann.de